Unsere Jugend

Im Verein konnten wir in den letzten Jahren sehr viele schöne Augenblicke genießen und werden zusammen hoffentlich auch noch weitere in Erinnerung bleibende Momente erleben können. Gerne möchten wir euch nun einen Einblick in unser Jugend-Vereinsleben geben.

Im Sommer veranstalten die Jungendsprecher einmal im Monat einen Jugendabend. Alle Jugendspieler zwischen zwölf und 18 Jahren können daran teilnehmen. Wir verbringen dann gemeinsam den Samstagabend mit gemeinsamen Tischkicker-Turnieren, Dartspielen oder schauen zusammen Filme.

Donnerstags gibt es im Sommer oft ein Abendessen für alle, die sich uns anschließen wollen. Man kann sich mit Freunden treffen und wir können gemeinsam essen und natürlich auch wieder einmal Tischkicker spielen.

 

 

 

 

In den Pfingstferien gehen wir jedes Jahr mit ca. 60 Vereinsmitgliedern für eine Woche an den Gardasee. Dort haben wir fast jeden Tag Training und dazu zusätzliche Koordinations- und Konditionseinheiten, aber ebenfalls genügend Zeit, um in den Pool zu springen oder runter an den See zu fahren.

Vor den Sommerferien veranstaltet der Verein immer eine einwöchige Vereinswoche für jedes Alter. Für die ganz kleine Jungend organisieren wir eine Tennisolympiade mit Übungen aus dem Training, welche das Ballgefühl der Kinder fördern sollen und ihnen erste Erfahrungen in einem Turnierfeld ermöglichen. Samstags, am Ende der Vereinswoche, findet das Sommerfest statt. Es gibt Essen und die Erwachsenen und wir, die Jugend, verbringen einen unterhaltsamen Abend auf der Anlage.

2020 ermöglichte uns der Verein eine Turnierreise zu Beginn der Sommerferien, bei der wir zu zehnt an zwei Turnieren teilnahmen. Das erste Turnier fand in Bretten, das Zweite in Renchen statt, womit die Turnierreise ungefähr eine Woche dauerte. Es gab bei beiden Turnieren einen kleinen See in der Nähe, in dem man sich erfrischen konnte. Auch die gemeinsamen Abende haben uns sehr viel Spaß gemacht.

Ein Höhepunkt fand ebenfalls im Sommer 2020 statt, als unser kleiner Verein erstmals die U10 VR Talentiade des Bezirks D auf unserer Anklage ausrichten durfte. Bei der Unterstützung der Durchführung hatten wir auch sehr viel Spaß und sahen von den jungen Tennis-Kids super Sport.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als unser Platz 5 eingeweiht wurde, haben wir natürlich auch ein Fest gefeiert. Hier wurde es uns ermöglicht an einem Showmatch teilzunehmen, bei welchem wir mit zwei Spielerinnen aus der deutschen Damenrangliste spielen durften.

2018 und 2019 fuhren wir mit einer ca. 15-köpfigen Gruppe nach Österreich ins Ötztal und vergnügten uns im Freizeitpark Area47. Dort konnten wir die schnellste Wasserrutsche Europas rutschen, Blobbing, den Cannonbal und eine Wasserschanze ausprobieren. 2019 sind wir sogar raften gegangen, was sehr viel Spaß gemacht hat. Wir haben in Holztipis auf der Area47-Anlage übernachtet und waren so sehr schnell im Wasserpark.

Am 1.11. geht die gesamte Jungend immer in Plochingen im BlueBowl bowlen. Wir mieten meist zwei Bahnen, die ein wenig nach Alter aufgeteilt werden, sodass jeder gegen seine Freunde spielen kann. Im Anschluss ans Bowlen wird dann immer noch etwas im BlueBowl gegessen.

Leider fiel in den letzten 2 Jahren der Lichtenwalder Adventsmarkt aus. Hier haben wir immer eine Schicht übernommen, um an unserem Kuchenstand oder am Schupfnudel-Stand zusätzliches Geld für die Jugend oder den Gesamtverein einzunehmen.

Im Winter organisiert der Verein oft eine Tagesskiausfahrt nach Leermoos und in zwei Wintern waren wir jeweils mit mehreren Familien in Bregenz zum Skifahren.

Auch unsere Altpapiersammlungen waren immer ein Event (ca. zwei- bis dreimal im Jahr), bei dem zwar gearbeitet wurde, aber auch immer viel Spaß dabei war und wir uns auf Weißwürste nach getaner Arbeit freuen durften. Leider fand im Dezember 2021 die letzte Sammlung in der Gemeinde statt. Wir sind gespannt, wie die erste Schrottsammlung im März 2022 verlaufen wird.

Den Mannschaftsspielern unter uns wird samstagmorgens ein Ergänzungstraining angeboten, an das im Winter ein Konditions- und Krafttraining in der Sporthalle angeschlossen ist, welches uns für die Sommersaison fit macht. Da im vergangenen Jahr kein normales Wintertraining möglich war, wir aber einen neuen Allwetterplatz haben, konnte der Verein uns trotz der strengen Coronaregeln ein coronakonformes Training anbieten, so dass wir bei gutem Wetter einmal in der Woche trainieren konnten. Wir selber trainierten auch unsere jüngsten Mitglieder. Dies geschah teilweise auf dem Parkplatz vor der Turnhalle, auf dem wir provisorisch ein Kleinfeldnetz aufstellten. Für die Anstrengungen bei der Planung und Umsetzung wollen wir uns vor allem bei Stephan Feifer, Daniel Rot und Lennart Wöhr bedanken. Das Krafttraining fand online ein- bis zweimal pro Woche statt und wir bekamen eine Vorlage für ein Ausdauertraining in Form eines Videos.

Wir sind sehr dankbar für die vielen Bemühungen, uns möglichst viele Trainings und zahlreiche schöne Veranstaltungen anzubieten und wir, die ältere Jugend, freuen uns, dass wir durch Trainings, Freundschaftsspiele und sogar auch teilweise schon Verbandsspiele den Spaß am Tennis an unsere jüngsten Mitglieder weitergeben können. Vor allem an den gemeinsamen Abenden auf dem Tennisplatz kann man erkennen, dass wir eine große, bunte und lustige Gruppe sind.

Es ist schön, dass wir mit dem TC Lichtenwald eine sportliche Heimat gefunden haben und bedanken uns bei allen, die uns das ermöglicht haben!

Annika Reiser und Jana Krieger