© 2017 TC Lichtenwald.

Trainingslager der Herren in Südtirol

Der Monat April steht für den Tennisclub Lichtenwald alljährlich für den Start in die Sommer- und somit Sandplatzsaison. Eine achtköpfige Gruppe – zusammengesetzt aus unterschiedlichen Herrenmannschaften des Vereins – betrat für das Jahr 2016 die Sandplätze erstmalig, allerdings nicht im heimischen Lichtenwald sondern im 440 Kilometer entfernten Montiggl. Der bezaubernde Ort ist ein Teil der Gemeinde Eppan in Südtirol und schon seit über einer Dekade das Ziel für das „Trainingslager der Herren“.

Mit Blick auf ein beeindruckendes Panorama – vor allem auf den Mendelkamm – machten sich die Herren auf die Suche nach ihrer Spielform für die Verbandsrunde 2016. Über vier Tage hinweg konnten massive Steigerungen der spielerischen Leistung bei einer überwiegenden Mehrheit der Spieler beobachtet werden. Insbesondere die Quote der „über den Zaun geschossener Bälle“ konnte von Tag zu Tag drastisch gesenkt werden, worauf auf eine Zunahme der Spielqualität geschlossen werden kann. Die Spielqualität noch weiter zu verbessern wird nach der Rückkehr aus Italien – unterstützt durch das Trainerteam von Alex Bantel – das Ziel eines jeden Spielers sein.

Das Trainingslager bot, neben dem leistungsorientierten Spiel auf dem roten Geläuf, auch noch genügend Ausgleichs- und Regenerationsmöglichkeiten. Insbesondere die kulinarischen Köstlichkeiten zauberten ein Lächeln auf die Gesichter der Spieler am Ende eines anstrengenden Trainingstages. Auch die interkulturelle Völkerverständigung kam in politisch lebhaften Zeiten nicht zu kurz. Vor allem die jüngeren Teilnehmer waren allabendlich motiviert in den Kontakt mit den gleichaltrigen Südtirolern und Südtirolerinnen zu treten, um sich über ihre unterschiedlichen Kultur- und Lebensformen auszutauschen.

Dieser Dialog wird im Jahr 2017 seine Fortsetzung finden, wenn sich erneut eine Truppe der Lichtenwalder Tennisherren zum Trainingslager nach Südtirol aufmacht. [MM]

Titel

Mehr anzeigen