Tennisbälle

TC Lichtenwald - Bereich Leistungstennis

Hervorragende Ergebnisse für Annika Feifer beim Tennis Europe Turnier "Bludenz European Juniors Open 2021"

TC Lichtenwald - Bereich Leistungstennis

In der zweiten Sommerferienwoche fand im österreichischen Bludenz (Vorarlberg) ein großes internationales U12 und U14 Tennisturnier statt.

In dem sehr internationalen Starterfeld waren vom württembergischen und bayerischen Tennisverband auch einige Jugendspieler/innen am Start, davon mit dem Geschwisterpaar Annika und Jannick Feifer zwei Nachwuchsspieler aus den Reihen des TC Lichtenwald.

Jannick konnte in einem schweren Qualifikationsfeld leider mit einem Sieg und einer Niederlage nicht in die Hauptrunde der 32 U14 Spieler einziehen.

Annika war bereits von vornherein im 32er U12 Hauptfeld. Mit zwei glatten Siegen in der ersten und zweiten Runde gegen Österreichische und Schweizer Gegnerinnen, gelang ihr ein überraschender Einzug ins Viertelfinale. Dort war mit 2:6 / 1:6 Endstation gegen die russische Turnierfavoritin U. Avtaeva, die in der Folge auch das U12 weiblich Turnier für sich entscheiden konnte. Im Doppel - an der Seite ihrer Starnberger Doppelpartnerin Marisol Weidenfeld (TC GW Luitpoldpark München) - gelang nach drei überstandenen Runden der sehr überraschende Einzug in ein Tennis Europe Finale. Das schwäbisch/oberbayerische Doppel musste sich nach hervorragendem Kampf, vor allem in Satz eins, wiederum dem russischen Duo mit der Einzelsiegerin mit 5:7/1:6 geschlagen geben. Trotzdem ein hervorragendes Ergebnis nach fünf Tagen hartem internationalen Turnierfight in Bludenz.

In der Woche zuvor gab es noch ein Start bei den U12 Deutschen Jüngstenmeisterschaften in Lemgo. Im Qualifikationsfinale zum Einzug in das Hauptfeld musste sich Annika leider denkbar knapp, nach einer 9:11 Match Tiebreak Niederlage gegen eine starke bayerische Gegnerin, vom Traum an der Hauptrundenteilnahme verabschieden.